Home / Dienstleistungen / Heizung / Gastherme

Gasthermen

Eine neue Gastherme in Heilbronn!

verstopfung wird behoben

Eine neue Gastherme vom Fachmann

Mit dem Kauf einer Gastherme entscheiden Sie sich für ein Heizgerät mit bewährter und wirkungsvoller Technologie. Gerne beraten wir Sie, denn bei dem Kauf gibt es viel zu beachten. Denn die Auswahl an Herstellern und Modellen ist groß und nicht jedes Modell ist für jeden Einsatzzweck einsetzbar.

Die wichtigsten Aspekte bei einem Neukauf einer Therme sind, wie effizient und praktikabel sind Gasthermen für Ein- und Zweifamilienhäuser. Natürlich spielen die Kosten bei der Neuanschaffung auch eine große Rolle. Eine gute Therme bekommt man Berits ab 2.000 €. Sie sparen durch die Erneuerung der Heizungsanlage bis zu 30 % der Heizkosten, durch neue und energieeffizientere Technik. Ein weiterer Punkt, im Gegensatz zu einem Heizkessel, benötigt eine Gastherme wesentlich weniger Platz.

Warum eine Gastherme kaufen?

Eine Gastherme ist eine beliebte Heizung und arbeitet jetzt sehr effizient, sodass das Gas optimal genutzt werden kann. Moderne Gasthermen arbeiten mit Brennwerttechnik, im Gegensatz zur Heizwerttechnik nutzt die Brennwerttechnik zusätzlich die Wärme des Abgases. Auf diese Weise können Sie die Heizkosten um bis zu 30 % senken. Dies ist ein starker Grund für den Kauf eines neuen Gaskessels.

Neben der Kostenreduzierung können Sie auch den Kohlendioxidausstoß beim Heizen reduzieren. Auf diese Weise leisten Sie einen Beitrag zum Klimaschutz. Den Einspareffekt können Sie noch vergrößern, indem nicht nur eine moderne Gastherme kaufen, sondern auch mit Solarthermie kombinieren. Bei uns können Sie Gastherme mit Brennwerttechnik zusammen mit der passenden Solarthermie Anlage kaufen. Wir bauen diese nach Vorgabe des Herstellers ein, so verlieren sie nicht den Garantieanspruch.

Wir bieten keine Gastherme mit Heizwerttechnik an. Aufgrund des geringen Wirkungsgrades ist bis auf wenige Ausnahmen der Einbau neuer Heizwertthermen nicht mehr zulässig.

Wir beraten Sie Umfassend vor dem Einbau der Gastherme!

Nichts ersetzt eine gute Beratung, wenn Sie eine Gastherme kaufen. Nur so ist es möglich, das beste Modell für Ihre Anforderungen zu finden. Nur eine optimale Auslegung sichert Ihnen die größte Einsparung an Heizkosten und sorgt dafür, dass sich die Investition schnell amortisiert. Zusätzlich kann eine smarte Heizungssteuerung für eine weitere signifikante Reduzierung der Kosten sorgen und darüber hinaus helfen, aktiv CO2 einzusparen. Das ist auch im Hinblick auf die neue CO2-Steuer attraktiv. Damit Sie die richtige Gastherme kaufen, helfen wir Ihnen gerne weiter. Gemeinsam finden wir das passende Gerät und prüfen, inwiefern die Hybridlösung einen Mehrwert für Sie darstellt. Um die entsprechende Förderung kümmern wir uns dann für Sie. Auch die Planung und die Durchführung der Installation liegt bei uns. Für Sie bedeutet dies einen ganz entspannten Heizungswechsel, bei dem Sie nichts tun müssen, außer mit uns ein Termin mit uns zu vereinbaren. Wir melden uns dann schnellstmöglich bei Ihnen.

Häufig gestellte Fragen

Was ist eine Gastherme?

Wenn das Wort „Gastherme“ fällt, haben Wohnungs- und Hausbesitzer häufig diverse Vorstellungen, um was für ein Art von Heizung es sich handelt. Für die einen ist es ein Wandheizgerät, eine Etagenheizung oder ganz simpel eine Gasheizung, für die sonstigen ein Durchlauferhitzer, ein Warmwasserbereiter oder gleichfalls eine Kombitherme. Was stimmt jetzt?

Im Grunde trifft alles zu, denn der sonderlich allgemein verwendete Begriff der Gastherme ist während allen genannten Gerätschaften anwendbar. Prinzipiell verrichtet eine Gastherme keinen zusätzlichen Service als das Erhitzen von Wasser über die Verbrennung von Gas. In diesem Fall kann sie ebenso Heizwasser als gleichermaßen Brauchwasser erwärmen oder eben lediglich eines von beiden.

Gasthermen sind mit und ohne Speicher zugänglich, was sie universell einsetzbar macht. So kann ein Gas-Brennwertgerät wie der Wohnung oder ein ganzes Haus beheizen und über den nachgeschalteten Warmwasserspeicher Warmwasser liefern – und das auf kleinstem Raum.

Was geschieht mit dem Kondensat, das bei der Gas-Brennwertheizung entsteht?

Das entstehende Kondensat ist zwar sauer, es hat einen pH-Gehalt von rund 4. Da aber bei Gas-Brennwertheizungen nicht sehr viel Kondensat anfällt, kann dieses über die Abwasserleitung entsorgt werden.

Was muss ich für meinen Schornstein beachten?

Wenn Sie auf eine Gastherme mit Brennwerttechnik umrüsten, müssen am Schornstein Veränderungen vorgenommen werden. Einzusetzen ist hier ein feuchteunempfindliches und korrosionsbeständiges Rohr, am besten aus Kunststoff.

Einsparungsmöglichkeiten:

0%
Installation einer neuen Heizung
Bis zu 30%
0%
Elektrik modernisieren
Bis zu 40%
0%
Installation einer Solarthermie
Bis zu 20%
0%
Einbau Photovoltaik-Anlage
Bis zu 25%
0%
Warmwasserleitungen isolieren
Bis zu 440€